fbpx

Fotoreise Dolomiten - Italien

Landschaftsfotografie


Landschaftsfotografie in den Dolomiten - einzigartig & mächtig mit unwiderstehlichem Charme!

Epische alpine Panoramen / Steile Klippen & Felsspitzen / Saftig grüne Almwiesen inmitten tiefer Täler
Glasklare malerische Bergseen mit außergewöhnlichen Spiegelungen
Fantastische Lichtstimmungen im goldenen Herbst / Nebelschwaden in Gebirgszügen

Foto-Urlaub in exklusiven und landestypischen Unterkünften

    Seit jeher gelingt es den Dolomiten, alle Betrachter schon beim ersten Anblick in Ihren Bann zu ziehen. Mit 18 Gipfeln, die bis über 3.000 Meter in den Himmel ragen, bilden die Felsriesen eine einzigartige Gebirgslandschaft, die aufgrund ihrer monumentalen Schönheit und geomorphologischen Bedeutung zum UNESCO-Weltnaturerbe ernannt wurden.

    Auf unserer Fotoreise in die Dolomiten haben Sie die Gelegenheit, die schönsten Bauwerke der Natur mit dessen umwerfenden Panoramen zur schönsten Jahreszeit in Ihren Bildern festzuhalten. Fotografieren Sie kühne, lichtgraue, steile Klippen und Felsspitzen im goldenen Herbst, wenn das  weiche Licht die Gebirgszüge und Gipfel wunderschön zur Geltung bringt. Enge tiefe, lange Täler mit ihren winzigen Dörfern und Berghütten, saftige Almwiesen, glasklare Bergseen mit außergewöhnlichen Spiegelungen inmitten von beeindruckenden Felstürmen aus Dolomitgestein – all das wartet darauf, von Ihnen fotografisch in Szene gesetzt zu werden.

    Lassen Sie sich von unserem erfahrenen internationalen Top Fotografen & Coach - Roberto Sysa Moiola -  an weltberühmte epische Szenerien und handverlesene Fotospots in den Dolomiten führen.

    Beziehen Sie gern Ihren Partner ein und erfahren Sie gemeinsam ein Foto-Abenteuer in einer der schönsten Regionen der Welt!


    • Fotografische Highlights

      • Epische Bergpanoramen, malerische Täler, alpine Flora & Fauna in den Dolomiten bieten unvergessliche Fotomotive
      • Sunset-Hubschrauber-Rundflug über die legendären Ampezzaner & Belluneser Dolomiten – Alpenglüh’n zum Greifen nah
      • Herbstliche Szenerien im idyllischen Villnösstal & das malerische Dorf St. Magdalena zu Fuße der Puez-Geisler Kette
      • Fantastische Spiegelungen des Seekofel-Massivs im türkisblauen Pragser Wildsee – ein Traumsujet für Landschaftsfotografen
      • Sonnenaufgangs-Shooting & endlose Weiten auf der Seiser Alm - größte Hochalm Europas
      • Imposante Sternen- und Nachtfotografie bei klarem Wetter
      • Genießen & fotografieren Sie handverlesene Spots in faszinierenden Lichtstimmungen
      • Gestalterische Möglichkeiten durch Langzeitbelichtungen bieten ausreichenden Improvisationsspielraum
      • Unzählige Möglichkeiten, mit Grau-/Pol-/Verlaufsfiltern und verschiedenen Objektiven in imposanten Landschaften zu experimentieren
      • Testmöglichkeit des Filtersystems von NiSi
      • Sorgfältig ausgewählte Lokationen, die sich zur Umsetzung des Workshop-Themas besonders gut eignen
      • Workflow Bildbearbeitung (Photoshop/Lightroom u. a.) und Bildbesprechung auf Wunsch der Teilnehmer
      • Kompetente Unterstützung & ausgereiftes Fotokurs-Konzept
    • Zielgruppe

      Die Fotoreise Dolomiten ist perfekt geeignet für Einsteiger und Fortgeschrittene der Fotografie – grundsätzlich jedoch für Alle, die sich in der Landschafts- und Naturfotografie weiterentwickeln möchten. Aufgrund der kleinen Gruppengröße haben wir die Möglichkeit, gezielt auf die individuellen Bedürfnisse der Teilnehmer einzugehen.

      Wir geben Ihnen einen guten Überblick über die wichtigsten Themen der Landschaftsfotografie. Eine kurzweilige Mischung aus Theorie und Praxis bringt Sie schnell vom "Knipsen" zum kreativen fotografieren in der Natur. Für tolle fotografische Ergebnisse wäre es sicher vorteilhaft, wenn Ihnen die wichtigsten Einstellungen an Ihrer Kamera (Belichtungszeit, Blende, ISO) nicht mehr völlig fremd sind. Ansonsten können Sie sich auch gern im "free-style" ausprobieren ;-)

      Die Fotoreise stellt keine hohen körperlichen Anforderungen. Sie sollten jedoch entsprechend fit sein, um an Wanderungen auf den lokalen Wanderwegen oder Spaziergängen (auch über 2.500 Meter ü.M.) teilzunehmen. Vereinzelte Foto-Locations können unter Umständen bergauf Laufen beinhalten.

    • Was erwartet Sie?

      • Basics und Besonderheiten der Landschaftsfotografie
      • Sensibilisierung für mögliche Motive in der Natur
      • Die ‚richtige‘ Belichtung finden und die Wirkung von Zeit und Blende erlernen
      • Gestalterische Möglichkeiten durch Langzeitbelichtungen
      • Der richtige Umgang mit Polarisations-, Grau- und Grauverlaufs-Filtern
      • Einsatz von Zoom-Objektiven und Festbrennweiten
      • Perspektive in Abhängigkeit von Brennweite und Standort
      • Vorvisualisierung der Aufnahmen: von der Komposition bis zur Postproduktion (kleiner Exkurs in die Bildbearbeitung)
      • Auf Wunsch des Teilnehmers werden eigene Aufnahmen auf dem Computer des Coaches ausgewertet (bringen Sie hierzu bitte eine externe Festplatte oder USB-Stick mit)
      • Viele Gespräche rund um die Fotografie in einer netten Gruppe Gleichgesinnter

    Preis & Leistungen


    Fotoreise Dolomiten - Herbst
    24.10. bis 31.10.2020

    Internationaler Top Fotograf & Coach: Roberto Sysa Moiola
    8 Tage / 7 Nächte - ab Villnösstal / bis Prags  (Italien)
    Unterkünfte: Hotel Tyrol / Hotel Arvina / Hotel Piccolo Pocol / Albergo Chalet Lago Antorno / Hotel Rosengarten
    Mind. 4 / Max. 8 Teilnehmer

    Preis: 2.549 € / EZ-Zuschlag: 459 € pro Person

    Im Preis inbegriffen:

    • Englisch/Italienisch-sprachige professionelle Fotoreiseleitung
    • Unterkünfte: Hotel Tyrol, Villnösstal (1 ÜN); Hotel Arvina, Seis am Schlern (1 ÜN); Hotel Piccolo Pocol, Cortina d'Ampezzo (2 ÜN); Albergo Chalet Lago Antorno, Misurina (2 ÜN); Hotel Rosengarten, Toblach (1 ÜN)
    • 8 Tage / 7 ÜN im Doppelzimmer
    • Mahlzeiten: 7-mal Frühstück
    • Transfer bei Anfahrt mit PKW: ab Santa Magdalena (Villnösstal) / bis Prags
    • Transfer bei Anfahrt mit Bahn: ab/bis Bahnhof Brice Bressanone
    • Eintrittsgebühren zu den Aktivitäten gemäß Ausschreibung
    • Alle Ausflüge gemäß der Ausschreibung; das Wetter gibt uns oft den Tagesablauf vor, ggf. wird dieser vor Ort den Gegebenheiten angepasst
    • Limitierte Teilnehmerzahl: max. 8 Personen (die Mindestteilnehmerzahl von 4 Personen muss bis 8 Tage vor Kursbeginn erreicht sein)
    • Reisepreissicherungsschein nach deutschem Reiserecht (§§651r und 651w BGB)

    Nicht im Preis inbegriffen:

    • Individuelle An-/Abreise
    • Visum, Gebühren und Flugtaxen, Kosten für Übergepäck
    • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
    • Optionale Ausflüge und Aktivitäten bzw. individuell gebuchte Workshops
    • Persönliche Ausgaben wie z. B. Zimmerservice, Internet- & Telefongebühren, Trinkgelder, Eintrittsgelder (für alle Orte, die nicht Teil des Reiseprogramms sind)
    • Versicherungen wie Reiserücktrittskostenversicherung etc.

    Reiseprogramm

    8 Tage Fotoreise Dolomiten


    Tag 1: Ankommen & Begrüssen im Val di Funes (Villnösstal)

    Ihre Anreise ins Val di Funes erfolgt individuell. Nach unserer Begrüßung im Hotel nehmen wir uns Zeit für eine kurze Kennenlernrunde und widmen uns den Grundzügen der Landschaftsfotografie theoretisch. Somit sind wir für unsere folgenden Fotosessions bestens gerüstet. Anschließend starten wir mit unserer ersten Fototour ins idyllische Villnösstal, welches durch seine unberührte Natur fasziniert. Es ist vor allem die imposante Geislergruppe, die das Erscheinungsbild des Tales prägt. Mächtig thront das Gebirgsmassiv, welches sich bis zum Grödnertal im Süden zieht. Umgeben von einer malerischen Szenerie, dessen Farbpalette von Grün bis Orange reicht, hebt sich das Dorf St. Magdalena am Fuße der Puez-Geisler Kette in eindrucksvoller Art vom Dolomitengestein – auch bleiche Berge genannt - ab, welche sich je nach Uhrzeit rosa oder kupferrot färbt. Wer dieses Naturspektakel einmal gesehen hat, wird es nicht mehr vergessen. Rechtzeitig vor Sonnenuntergang suchen wir uns eine geeignete Position, um die letzten weichen Lichtstrahlen, die auf das Geisler-Massiv treffen, stimmungsvoll einzufangen.

    Dolomiten

    Dolomiten

    Dolomiten


    Tag 2:  Seiser Alm – Eine Landschaft der Superlative

    Heute stehen wir schon sehr früh auf, um uns die Lichtstimmungen über der Geisler-Kette zum Sonnenaufgang nicht entgehen zu lassen. Nach unserer ausgiebigen Fotosession am frühen Morgen haben wir uns ein leckeres Frühstück im Hotel verdient. Nun ist an der Zeit, einen der idyllischsten Orte dieser Reise aufzusuchen: die zauberhafte Hochebene der Seiser Alm (1.800-2.200 m). Sie ist die größte Hochalm Europas und gilt als eine der markantesten Landschaftswunder in den Dolomiten. Wir blicken auf die legendären Dolomitengipfel Sasso Lungo, Sasso Piatto, Sciliar und Rosengarten, die durch ihre herbe natürliche Schönheit bestechen. Hier erwartet uns eine ganz besondere Atmosphäre: die Luft ist klarer, die Farben der Natur noch intensiver, flüsternde Bäche, scheue Tiere und die endlos scheinende Weite der Seiser Alm verleihen diesem Ort eine wohltuenden Stille - so etwas gibt es kaum noch einmal in Europa. Wir erreichen unser Hotel auf der Hochebene mit einer speziellen Fahrgenehmigung und genießen die einzigartige Ruhe dieses Ortes – eine Welt, wie von Zauberhand erschaffen. Während die Sonne untergeht, verlängern sich die Schatten der Berge, bis im magischen Moment des Alpenglühens die Felswände des Sasso Lungo und des Sasso Piatto in Flammen aufgehen lässt.

    Dolomiten

    Dolomiten

    Dolomiten


    Tag 3: Der Giau Pass – Ziel von Werbefilmern & Fotografen

    Heute wachen wir schon lange vor Sonnenaufgang auf, um bequem zu Fuß zu unserem Sonnenaufgangs-Spot zu gelangen. Wir lassen den Zauber der Blauen und Goldenen Stunde auf uns wirken und fotografieren die alpinen Panoramen im sanften tiefstehenden Morgenlicht. Anschließend kehren wir zu einem leckeren Frühstück in unser Hotel zurück, bevor wir uns vom Zauber der Seiser Alm verabschieden und weiter zu unserem nächsten Highlight, dem Giau-Pass (2.235 Meter ü.M.), fahren. Der Pass zählt  zu den höchsten und faszinierendsten Bergpässen der Dolomiten. Dank seiner Lage, Einzigartigkeit und wegen seines atemberaubenden Ausblicks auf die bekannten Hochgebirgsformationen Marmolada, Civetta, Lastoi de Formin, Ra Gusela und Tofane ist der Giau-Pass ein äußerst beliebtes Ziel von Werbefilmern, Fotografen und Amateurastronomen, die hierher kommen, um die Enrosadira (das Alpenglüh‘n) zu fotografieren oder den Nachthimmel zu bewundern.

    Dolomiten

    Dolomiten

    Dolomiten


    Tag 4: Spektakuläre Spiegelungen in den Gletscherseen Lago di Federa & Lago di Limides

    Und wieder heißt es heute: „Früh Aufstehen!“, denn unser nächstes Ziel, den malerischen Lago di Federa, erreichen wir nur rechtzeitig vor Sonnenaufgang, wenn wir uns schon im Dunkeln auf den Weg machen. Am Federa-See angekommen, werden wir mit traumhaften Spiegelungen der Bergkulisse Becco di Mezzodi mit ihren herbstlich gefärbten Lärchen im See belohnt. Wir können uns nicht satt sehen und fotografieren intensiv unser Postkartenmotiv, welches so magisch, friedlich und naturbelassen wirkt. Müde aber zufrieden kehren wir zum wohlverdienten Frühstück in unser Hotel zurück. Nach einer ausgiebigen Verschnaufpause bietet sich der Nachmittag zu einer kurzen Wanderung zum klaren, reinen Lago di Limides, dessen unbestrittene Schönheit zahlreiche Fotografen anzieht. Wir nutzen das weiche Abendlicht, um die Spiegelungen der idyllischen Herbstlandschaft im Bergsee - mit dem Tofana di Rozes Gipfel im Hintergrund - in stimmungsvollen Bildern festzuhalten. Den Abend lassen wir beim gemütlichen Essen in unserem Hotel ausklingen.

    Dolomiten

    Dolomiten

    Dolomiten


    Tag 5: Cinque Torri - die 'Fünf Türme' / Alpine Flora & Fauna im Somidada Naturreservat

    Die morgendliche ‚Blaue und Goldene Stunde‘ wollen wir uns auch heute nicht entgehen lassen, daher stehen wir wieder sehr früh auf, um das beste Licht nicht zu verpassen. Wir widmen wir uns der majestätischen Felsformationen von Cinque Torri „Fünf Türme“, dessen Vielfalt an Formen und Größen die gesamten Dolomiten repräsentieren. Die bis zu 2.361 Meter hohe charakteristische Formation besteht nicht nur aus 5 Felstürmen, sondern aus einer Vielzahl von Felsblöcken, zerbrochenen Türmen und Gipfeln, die einst aus einem großen Felsblock hervorgingen. Großzügig sind sie über das gesamte Gebiet verstreut und scheinen inmitten der Landschaft willkürlich aus dem Boden gewachsen zu sein. Wir fotografieren all die Facetten der bizarren Felsformationen und setzen diese im weichen Licht ausdrucksvoll in Szene. Nach unserer Stärkung in der Unterkunft brechen wir auch schon zur Weiterreise zu unserem nächsten Ziel auf – in freudiger Erwartung auf den Höhepunkt unserer Tour.

    Nach unserer Ankunft in unserem Hotel bereiten wir uns in Ruhe auf den kommenden anstrengenden Tag vor. Unter dem Motto: „Entspannen und Kräfte sammeln“ verbringen wir den Nachmittag im Somadida-Naturschutzgebiet - einem märchenhaften Ort. Das Waldgebiet, in dem riesige Rottannen, Lärchen, Fichten, Buchen und viele seltene Blumen beheimatet sind, gilt als eines der schönsten in den Alpen. Langsam geht die Sonne unter, das Licht ist perfekt und vor uns liegt der idyllische Antornosee (1.866 Meter ü.M.) – eingebettet zwischen goldenen, jahrhundertealten Wäldern und erhabenen Bergen. Wir halten den Anblick dieses irdischen Paradieses in unseren Bildern fest und schauen in der Ferne bereits auf das, was uns am nächsten Tag erwartet: die legendären Drei Zinnen des Lavaredo.

    Dolomiten

    Dolomiten

    Dolomiten


    Unser Highlight: Ein Hubschrauberrundflug über den Dolomiten - Traum oder Wirklichkeit

    (*) Am Abend besteht die Möglichkeit, einen individuellen Hubschrauber-Rundflug zum Sonnenuntergang zu buchen, welcher Ihnen die schönsten Gipfel der Alpen zum Greifen nahe bringt und auf die Bedürfnisse von Fotografen zugeschnitten ist. Eindrücke, die Sie nie vergessen werden! Der Rundflug über die Dolomiten ist optional vor Ort buchbar und von den Wetterbedingungen an diesem Tag abhängig. Es werden auf individuellen Wunsch folgende Berge überflogen: Tofane, Cristallo, Pelmo, Civetta, Croda Rossa, Drei Zinnen und Cadini (Flugkosten und Verfügbarkeit werden im Voraus geprüft und richten sich nach Anzahl der Teilnehmer/Buchungen).


    Tag 6: Cadini & die ‚Drei Zinnen‘

    Noch in der Nacht klingelt unser Wecker - doch die Vorstellung von dem, was uns später erwartet, hilft uns, die Müdigkeit schnell zu überwinden. Unser heutiger Shooting-Spot führt uns bis auf 2.300 m, zur Berghütte Auronzo Tre Cime. Dank einer Sondergenehmigung können wir bis 2.300 m fahren und in weniger als 1 Stunde unseren Panoramapunkt erreichen. Oben angekommen werden wir mit einem spektakulären Panoramablick auf die spitzen Gipfel der Cadini di Misurina belohnt währenddessen das erste Morgenlicht im Rücken die Formation der markanten „Drei Zinnen“ (Tre Cime di Lavaredo) streift – ein Magnet für Fotografen. Tagsüber erkunden wir die faszinierenden Kulissen rund um die „Drei Zinnen“ - Wahrzeichen der (Sextner) Dolomiten. Nach Sonnenuntergang kehren wir zum Hotel zurück und stärken uns beim wohlverdienten gemeinsamen Essen.

    Dolomiten

    Dolomiten

    Dolomiten


    Tag 7: Lago di Misurina & Lago di Dobbiaco / Surreale Erdpyramiden im Pustertal

    Nach einem ereignisreichen Vortag lassen wir es heute etwas langsamer angehen. So verbringen wir den Sonnenaufgang am Ufer des berühmten Misurina-Sees und fotografieren die Sorapiss-Berggruppe mit ihren Spiegelungen im Wasser noch bevor die erste Morgenbrise den See aufwühlt. Umgeben von üppigen, dunklen Wäldern ruht der Lago di Misurina wie ein silbrig schimmernder Spiegel in der unberührten Berglandschaft. Aufgrund seines klaren Wassers und der mächtigen Bergkulisse im Hintergrund, wird der See auch gerne als „Perle des Cadore“ bezeichnet.

    Dolomiten

    Dolomiten

    Dolomiten

    Am Nachmittag lassen wir Misurina hinter uns und fahren wir weiter nach Percha ins Pustertal, in dem wir eine letzte Fotowanderung zu den surrealen Erdpyramiden unternehmen werden. Staunend stehen wir vor dieser architektonischen Meisterleistung der Natur. Eine Reihe von erstaunlich zart aussehenden, mit großen Steinen bedeckten, Natursandtürmen gleichen eher einer Kunstinstallation als einem Naturphänomen. Erdrutsche, Wasser, Schneeschmelze und Erosion: mischt man sie im Laufe der Jahrhunderte zusammen, hinterlassen sie solch‘ faszinierende Formationen, die je nach Lichteinfall mal gelblich oder auch gräulich-fahl wirken - im Gegensatz zum üppigen Grün um sie herum. Nach dem Rückweg zum Hotel, lassen wir unsere  fotografischen Erlebnisse beim gemeinsamen Essen Revue-passieren und den Abend gemütlich ausklingen.


    Tag 8: Der Pragser Wildsee - ‘Perle der Dolomiten’

    An unserem letzten Tour-Tag zieht uns zum Sonnenaufgang ein magischer Ort in seinen Bann – der Pragser Wildsee (Lago di Braies), der bekanntermaßen zu einem der schönsten Seen Europas gekürt wurde. Eingebettet in schroffe Felsen mit ihren tannenbewachsenen Hängen besticht der größte und mit maximal 36 Metern tiefste See der Dolomiten durch seine türkisgrüne Farbe und das imposante Seekofel-Massiv (2.810 m), welches allgegenwärtig über der Szenerie thront. Nach einer kurzen Fahrt erreichen wir unser Ziel (auf 1.494 m). Glasklar spiegelt sich die imposante Kulisse der Dolomiten und ihrer Gipfel auf der glatten Oberfläche des Lago di Braies - Boote liegen wie auf einer Perlenkette aufgereiht auf dem Wildsee. Mal umringt Nebel gespenstisch die Gletscher, mal lugt die Sonne um die Ecke und blinzelt zwischen den Höhenzügen hindurch. Wir lassen uns vom friedlichen Anblick des Lago di Braies verwöhnen und fotografieren ausgiebig unser Traum-Motiv, welches bereits in der Erfolgsserie „Un passo dal cielo“ mit Terence Hill als Kulisse diente.

    Dolomiten

    Dolomiten

    Dolomiten

    Unsere fotografische Entdeckungsreise neigt sich leider schon dem Ende zu. Mit herrlichen Aufnahmen vom Pragser Wildsee verabschieden wir uns nun leider schon von den Dolomiten. Nach einem letzten gemeinsamen Frühstück geht es mit vielen neuen Eindrücken und Bildern auf die Heimreise. Unvergessliche Morgen, Abende und Nächte lassen uns Geschichten erzählen, die uns durch unsere Bilder noch lange in Erinnerung bleiben werden.


    Hinweis: Wir behalten uns vor, das genaue Tages-Programm ggf. kurzfristig vor Ort anzupassen, um bestmöglich auf die jeweiligen Wetter- und Lichtverhältnisse eingehen zu können.


    Unterkünfte

    Abenteuer, Alpines Abenteuer & Genuß pur!


    Bei der Auswahl der Unterkünfte steht stets die Nähe zu den besten fotografischen Spots im Hinblick auf möglichst kurze Transferzeiten im Vordergrund. Während der Tour wohnen Sie vorzugsweise in komfortablen traditionellen Villen mit geräumigen Zimmern und großartigen Ausblicken.

    Unterkunft 1 (1 ÜN) Hotel Tyrol, Villnösstal (Hotel Tyrol)

    Die Unterkunft befindet sich im Dorf Santa Maddalena, 6 km vom Zentrum von Funes und dem Naturschutzgebiet Puez-Geisler, einem UNESCO-Weltkulturerbe, entfernt. Die hellen Zimmer in diesem Chalet-Hotel sind mit Teppich- oder Parkettböden, einheimischem Holz, Bettwäsche und Wolle, einem möblierten Balkon und einem eigenen Bad ausgestattet. Jedes Zimmer verfügt über einen LCD-TV und kostenfreies WLAN in der Lobby. Das familiengeführte Hotel Tyrol bietet einen Wellnessbereich, einen Garten mit Pool und einen Whirlpool. Der Garten des Tyrol Hotel ist mit Liegestühlen und Sonnenschirmen ausgestattet. Im Wellnesscenter entspannen Sie in der finnischen Sauna, im Dampfbad und im Solarium. Das abwechslungsreiche Frühstücksbuffet umfasst süße und herzhafte Speisen, darunter Aufschnitt, Käse, verschiedene Brotsorten, frisch zubereitete Eierspeisen und frische Obstsalate. Das traditionelle Restaurant mit Terrasse ist zum Mittag- und Abendessen geöffnet und auch für die Öffentlichkeit zugänglich.

    Hotel Tyrol

    Hotel Tyrol

    Hotel Tyrol

    Unterkunft 2 (1 ÜN) Hotel Arvina, Seis am Schlern (Hotel Arvina)

    Das Hotel Arvina ist ein Designhotel in Panoramalage. Es begrüßt Sie 2 km vom Zentrum von Seis am Schlern entfernt. Freuen Sie sich hier auf einen Whirlpool und ein Heubad, die Ihnen kostenfrei zur Verfügung stehen. Einige der im modernen Stil eingerichteten Zimmer überzeugen durch einen Balkon mit Bergblick. Das Arvina Hotel zeichnet sich durch eine elegante Innenausstattung aus, die vom preisgekrönten Noa Studio gestaltet wurde. WLAN nutzen Sie im gesamten Gebäude kostenfrei. Die Zimmer sind mit Parkettböden, einem Flachbild-Sat-TV und einem Bad mit einem Haartrockner ausgestattet. Morgens bedienen Sie sich an einem Frühstücksbuffet mit Aufschnitt und Käse sowie hausgemachten Marmeladen und Brot. Regionale und internationale Gourmetgerichte genießen Sie im Restaurant.

    Hotel Arvina

    Hotel Arvina

    Hotel Arvina

    Unterkunft 3 (2 ÜN) Hotel Piccolo Pocol, Cortina d'Ampezzo (Hotel Piccolo Pocol)

    Das familiengeführte Piccolo Pocol Hotel ist ein idealer Ausgangspunkt für Unternehmungen wie Wanderungen oder Fahrradfahren. Die Zimmer zeichnen sich durch eine besondere Wohlfühlatmosphäre aus und sind mit Parkett und hellen Holzmöbeln ausgestattet. Teilweise unterstreichen freiliegende Deckenbalken den Charme der Räume. Jedes Zimmer bietet einen Flachbild-TV mit Sat-Empfang und mit Ausnahme der Zimmer im Erdgeschoss einen privaten Balkon mit Aussicht auf die umliegenden Berge. WLAN steht Ihnen im gesamten Hotel kostenfrei zur Verfügung. Zudem erwarten Sie Zimmer im alpenländischen Stil, eine Sauna und ein türkisches Bad. Das Frühstücksbuffet wird täglich zusammen mit Heißgetränken im Speisesaal serviert. 

    Hotel Piccolo Pocol

    Hotel Piccolo Pocol

    Hotel Piccolo Pocol

    Unterkunft 4 (2 ÜN) Albergo Chalet Lago Antorno, Misurina (Albergo Chalet Lago Antorno)

    Das Chalet liegt am Ufer des Misurinasees und bietet ein Restaurant, eine Bar und einen Garten mit Gartenmöbeln. WLAN steht im gesamten Gebäude kostenfrei zur Verfügung. Die Zimmer mit Seeblick verfügen jeweils über Holzmöbel und Sat-TV. Das eigene Bad ist mit kostenfreien Pflegeprodukten und einem Haartrockner ausgestattet. Im À-la-carte-Restaurant genießen Sie regionale Küche. Morgens wird ein süßes und herzhaftes Frühstück serviert.

    Albergo Chalet Lago Antorno

    Albergo Chalet Lago Antorno

    Albergo Chalet Lago Antorno

    Unterkunft 5 (1 ÜN) Hotel Rosengarten, Toblach (Hotel Rosengarten)

    Nur 700 m vom Zentrum von Toblach entfernt bietet das Hotel Rosengarten ein traditionelles Restaurant und Blick auf die Dolomiten. Alle Zimmer im Rosengarten sind mit Holzmöbeln und einem eigenen Bad ausgestattet. Einige Zimmer verfügen über ein Himmelbett und einen Balkon mit Bergblick. Morgens stärken Sie sich an einem Frühstücksbuffet mit Aufschnitt, Käse und süßem Gebäck. Das Restaurant ist jeden Abend geöffnet und serviert Gerichte aus Südtirol sowie mediterrane Küche.

    Hotel Rosengarten

    Hotel Rosengarten

    Hotel Rosengarten


    • Was soll ich mitbringen

        • Gute Laune, Motivation und Liebe zur Fotografie
        • Aus fotografischer Sicht ist keine besondere Vorbereitung oder Ausrüstung erforderlich. Um die besten Ergebnisse zu erzielen, empfehlen wir eine Spiegelreflexkamera oder spiegellose Kamera mit Objektiven; ansonsten Bridge- oder Kompaktkamera mit Bedienungsanleitung
        • Verschiedene Objektive: Sie werden wahrscheinlich alle Brennweiten zwischen einem Ultraweitwinkel (14-16 mm) und mittleren Teleobjektiven (200 mm) verwenden, so dass ein Objektivsatz, der den gesamten Bereich abdeckt, alles ist, was Sie brauchen; z. B. die goldene Kombination 16-35mm + 24-70mm + 70-200mm.
        • Optische Filter: empfehlenswert sind folgende Grau- und Grauverlaufsfilter: ND8, ND64 sowie GND-Filter mit vorzugsweise weichem Verlauf; Polfilter und weitere Filter bei Bedarf
        • Speicherkarten, Akkus, Ladegerät, ggf. externe Festplatte oder USB-Stick
        • Stabiles Stativ, Fernauslöser (soweit vorhanden)
        • Bequemer Fotorucksack oder Fototasche (auch für Wanderungen geeignet)
        • Wenn möglich: Laptop/Tablet zur Datensicherung (inkl. Kartenlesegerät) oder ggf. Bildbearbeitung (individuell)

          Die Ausrüstungsliste soll lediglich eine Hilfe sein; sie ist nicht als Dogma zu verstehen. Wer unsicher ist, kann sich darauf verlassen, dass er mit den genannten Artikeln sehr gut vorbereitet ist.

          Download Dokumente
          Materialliste Dolomiten
    • Wichtige Hinweise

      • Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen. Bei Nicht Erreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns vor, die Reise bis 8 Tage vor Reisebeginn abzusagen
      • Zahlungs-/Stornierungsbedingungen: Es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
      • Versicherung: Der Abschluss einer Annullierungskostenversicherung sowie einer Rückreisekostenversicherung, welche im Notfall eine Evakuation, einen lokalen Klinikaufenthalt und die Rückreisekosten übernimmt, wird dringend empfohlen.
      • Einreisebestimmungen für Irland: Deutsche, Schweizer und Österreichische Bürger benötigen für die Einreise einen gültigen Personalausweis oder einen Reisepass. 
      • Bitte beachten Sie ansonsten die Einreisebestimmungen des Auswärtigen Amtes: https://www.auswaertiges-amt.de
      • Landeswährung in Italien: EUR
      • Fitness: Die Reise stellt keine hohen körperlichen Anforderungen. Sie sollten jedoch entsprechend fit sein, um an moderaten Wanderungen auf den lokalen Wanderwegen oder Spaziergängen teilzunehmen. Vereinzelte Foto-Locations können unter Umständen etwas bergauf laufen beinhalten.
      • Organisatorisches: Vor Reiseantritt wird unser Tour-Coach einen Whatsapp- oder Messenger-Chat mit allen Teilnehmern einrichten, um alle Gäste gut auf die gemeinsame Fotoreise vorzubereiten.
    • Google-Karte

    • Wissenswertes

      Die Dolomiten sind eine Gebirgskette in den Südalpen. Der höchste Berg der Dolomiten ist die Marmolata (ital.: Marmolada, 3.343 m ü.M.), die in der Provinz Belluno liegt. In Südtirol befinden sich zahlreiche bekannte Bergmassive und Gipfel der Dolomiten, beispielsweise die Drei Zinnen, das Sellamassiv, der Langkofel, der Schlern, die Geislergruppe, der Rosengarten und der Latemar. Die Dolomiten liegen zu etwa gleichen Teilen in den italienischen Provinzen Südtirol, Trentino und Belluno. Bei der Abgrenzung der Regionen, die noch zu den Dolomiten gehören, herrscht keine einhellige Meinung. Im Regelfall gilt aber das Pustertal als nördliche Begrenzung, das Sextental und der Kreuzbergpass als östliche Grenze, die Valsugana als südliche Begrenzung und das Etschtal und Eisacktal als westliche Begrenzung. Seit 2009 gehören Teile der Dolomiten zum Weltnaturerbe der UNESCO.

      Der Name Dolomiten geht auf den französischen Geologen Déodat de Dolomieu (1750 bis 1801) zurück. Dieser hat das Karbonat-Gestein Dolomit, das aber nur in wenigen Teilen der Dolomiten zu finden ist, als erster untersucht und dem Mineral seinen Namen gegeben. Davor wurden die Dolomiten meist als „bleiche Berge“ (ital.: Monti pallidi) bezeichnet.

      Ein charakteristisches Merkmal der Dolomiten ist der plötzliche Wechsel zwischen sanft geschwungenen Hochalmen und steil aufragenden Felsnadeln und Gebirgsgipfeln. Die Dolomiten bestehen, anders als der Name vermuten lässt, nicht zum größten Teil aus Dolomit, sondern aus Sedimentgestein. Daneben findet man auch versteinerte Korallenriffe, Lavagestein und Porphyr.

      Am Ende der touristischen Sommersaison ist der Herbst zweifelsohne einer der besten Zeitpunkte des Jahres, um die idyllische Landschaft der Dolomiten zu fotografieren. Leuchtend gelbliche Lärchen wirken wie Pinselstriche an den Berghängen und der frühe Schnee kann die felsigen Gipfel zu bedecken beginnen. Das Wetter ist oft noch mild, obwohl es in großer Höhe sehr kühl sein kann. Da es sich um eine Gebirgsregion handelt, ist auch das Wetter ständig wechselnd und kaum vorhersehbar.

    Buchen Sie jetzt!

    Schicken Sie uns eine unverbindliche Anfrage oder buchen Sie direkt mit dem Anmeldeformular


    Kathrin Brockmann
    Zum Hopfengarten 10
    63303 Dreieich-Offenthal

    Mobil: +49 (0) 177-34 994 74
    Email:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    ANMELDEN    |     ABMELDEN

    webdesign by Drela GmbH