fbpx
  • Porto

Fotoreise Porto

People & Street Fotografie


Porto - Weltkulturerbe der Unesco

Malerische Fassaden / beeindruckende Bauwerke / Prächtige Brücken
mittelalterliche Gassen / ehrwürdige Festungsanlagen / Südländisches Leben
Rabelo Boote & Portwein / Strand von Matosinhos in der Blauen Stunde


Kreative Auszeit im Castelo Santa Catarina, Porto / Portugal

    Gönnen Sie sich eine kreative Auszeit, lassen Sie die Last des Alltäglichen hinter sich und entdecken - gemeinsam mit Fotobegeisterten - die Weltstadt: Porto!

    Porto wurde von einigen der besten Architekten der Geschichte erbaut. In den malerischen Hügeln und Senken der Stadt verschmelzen südländischer Charme, barockes Flair und ein Hauch eigentümlich britischen Charakters, der so süß ist wie der regionale Portwein.

    Wir verraten Ihnen, was es in einer der bezauberndsten Städte der Welt zu entdecken gibt. Sie müssen sich um nichts kümmern, genießen einen Aufenthalt im Komforthotel der Weltstadt Porto und lassen Sie sich an die Top-Shooting-Places der unverwechselbar vielfältigen Stadt führen.

    Wir verbinden individuelles Urlaubsfeeling in der Stadt des Portweines mit Ihrer Leidenschaft für die Fotografie!

    Beziehen Sie gern Ihren  Partner ein und erfahren Sie gemeinsam den Charme Porto’s!


    • Fotografische Highlights

      • Spektakuläre Langzeitbelichtungen an der Uferpromenade des Rio Douro mit Blick auf die berühmte Brücke „Dom Luis I“ Ponte zur Blauen Stunde
      • Romantische schmale Gassen, pittoreske Häuser und bunte Fassaden im Ribeira Altstadt- & Hafenviertel
      • Panoramablick über Porto vom Torre dos Clérigos dem Wahrzeichen der Stadt
      • Detailstudien rund um den prachtvollen „Palácio da Bolsa“, dem alten Börsenplatz Porto‘s
      • Fotografischer Rundgang in einem der schönsten Buchläden Europas „Livraria Lello“ … auf den Spuren von Harry Potter
      • Die Geschichte Portugals auf 20.000 blauen Wandfliesen an einem der schönsten Bahnhöfe der Welt „São Bento“
      • Die prunkvolle „Catedral da Sé“ und die rote Eisenarchitektur des „Mercado Ferreira Borges“
      • Stimmungsvolle Interieur-Fotografie im berühmten „Café Majestic“ aus der Belle Epoque, Rua St. Catarina 112
      • Portugiesischer Alltag unter Einheimischen, People & Market-Aufnahmen im „Mercado do Bolhão“
      • Portweinprobe in Vila Nova Gaia und ein Nachtspot vom aufregendsten Aussichtspunkt der Stadt: Kloster „Mosteiro da Serra do Pilar“
      • Fotografische Entdeckungstour inmitten zeitgenössischer Architektur des Casa da Música
    • Zielgruppe

      Die Fotoreise „Porto“ ist perfekt geeignet für Einsteiger und Fortgeschrittene der Fotografie – grundsätzlich jedoch für Alle, die sich in der People & Street-Fotografie weiterentwickeln möchten. Aufgrund der kleinen Gruppengröße haben wir die Möglichkeit, gezielt auf die individuellen Bedürfnisse der Teilnehmer einzugehen.

      Wir geben Ihnen einen guten Überblick über die wichtigsten Themen der People & Street-Fotografie. Eine kurzweilige Mischung aus Theorie und Praxis bringt Sie schnell vom "Knipsen" zum kreativen fotografieren. Für tolle fotografische Ergebnisse wäre es sicher vorteilhaft, wenn Ihnen die wichtigsten Einstellungen an Ihrer Kamera (Belichtungszeit, Blende, ISO) nicht mehr völlig fremd sind. Ansonsten können Sie sich auch gern im "free-style" ausprobieren ;-)

      Wir werden kleinere Fotowalks unternehmen, daher sollte die körperliche Konstitution so gut sein, dass Gehstrecken von wenigen Kilometern zu attraktiven Locations möglich sind.

      Für nicht fotografierende Partner bietet diese Reise ebenfalls ein tolles Erlebnis.

    • Was erwartet Sie?

      • Basics und Besonderheiten in der People & Street Fotografie
      • Grundlagen des kreativen Bildaufbaus, Einsatz von Bildausschnitt und Umgebung als gestalterisches Mittel
      • Perspektive in Abhängigkeit von Brennweite und Standort
      • Grundlagen der HDR-Fotografie zur Blauen Stunde und bei Nacht
      • Einführung in das Fotografieren mit Filtern: Einsatz von Verlaufs-/Grau-Filtern
      • Einsatz von Zoom-Objektiven und Festbrennweiten
      • Hinweis: der Inhalt des Workshops wird abhängig von der Gruppendynamik (Wissensstand, individuelle Problembehandlung) flexibel gestaltet
      • Kleiner Exkurs in die Bildbearbeitung
      • Viele Gespräche rund um die Fotografie in einer netten Gruppe Gleichgesinnter
      • Individuelles Coaching und professionelle fotografische Anleitung direkt an den Spots
      • Begleitung und intensive Betreuung der Fotoreise durch einen ortskundigen deutschsprachigen Coach & Guide
      • Exklusive Fotoreise in kleiner Gruppe mit nur max. 8 Personen

    Preis & Leistungen


    Fotoreise Porto - Portugal
    22.04. bis 26.04.2020

    Fotoreferent & Guide: Lothar Breidenbach
    Co-Referent: Kathrin Brockmann
    5 Tage / 4 Nächte - ab/bis Porto
    Unterkunft: Hotel Castelo Santa Catarina / Porto (Portugal)
    Mind. 6 / Max. 8 Teilnehmer

    Preis: 1.419 € / EZ-Zuschlag: 249 € pro Person

    Im Preis inbegriffen:

    • Deutsche professionelle Fotoreiseleitung
    • Zusätzlich 1 administrativer deutsch-sprachiger Support
    • Unterkunft im Hotel „Castelo Santa Catarina“, Porto (gemäß Ausschreibung)
    • 5 Tage / 4 ÜN im Doppelzimmer
    • Begleitperson im DZ (ohne Kurs): 849,- EUR
    • Mahlzeiten: 5x Frühstück
    • Alle Ausflüge gemäß der Ausschreibung; das Wetter gibt uns oft den Tagesablauf vor, ggf. wird dieser vor Ort den Gegebenheiten angepaßt
    • Porto City Card für den gesamten Reisezeitraum
    • Eintrittsgebühren zu den Aktivitäten gemäß Ausschreibung
    • Limitierte Teilnehmerzahl: max. 8 Personen (Mindeststeilnehmerzahl von 6 Personen muss bis 6 Wochen vor Kursbeginn erreicht sein)
    • Reisepreissicherungsschein nach deutschem Reiserecht (§§651r und 651w BGB)

    Nicht im Preis inbegriffen:

    • Individuelle An- und Abreise nach Porto/Portugal
    • Der Transfer zwischen den Foto-Standorten erfolgt mit regionalem Bus- und Bahnverkehr
    • Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke
    • Optionale Ausflüge und Aktivitäten
    • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder, Eintrittsgelder (für alle Orte, die nicht Teil des Reiseprogramms sind)
    • Versicherungen wie Reiserücktrittskostenversicherung etc.

    Reiseprogramm

    5 Tage Fotoreise Porto


    Tag 1: Ankommen & Begrüßen / Panoramablick vom Torre dos Clérigos/ Livraria Lello

    Die Anreise nach Porto erfolgt individuell. Nach Ihrer Ankunft in der Unterkunft (bis spätestens 15:00 Uhr) beginnen wir mit einer kurzen Kennenlern-Runde und bereiten uns mit der theoretischen Einführung in die People & Street Fotografie auf die nächsten Tage vor. Bereits am ersten Abend begeben wir uns mit der Metro in das Herz der Stadt zum bekanntesten Platz von Porto, dem „Praça da Liberdade“, der die Altstadt mit dem modernen Teil der City verbindet. Wir laufen zum Torre dos Clérigos, einem einmaligen Barockbau mit dem höchsten Glockenturm von ganz Portugal. Das markanteste Element ist der 75 Meter hohe elegante Turm aus Granit, ein unverwechselbares Wahrzeichen der Stadt, von dessen Krone all diejenigen einen atemberaubenden Blick über die ganze Altstadt genießen können, die bereit sind, dafür 240 Stufen hinauf zu steigen.

    Anschließend laufen wir nur wenige Meter weiter und gelangen zur weltberühmten Buchhandlung Livraria Lello, welche zu den schönsten Buchläden Europas zählt. Seine Fassade allein ist ein absolutes Kunstwerk! Die Stadt Porto zählt sie zu den 100 Monumenten der Stadt, die Menschen nennen sie nur die "Kathedrale der Bücher", welche für J. K. Rowling eine Inspiration für Ihre Harry Potter Bücher gewesen sein soll. Wir lassen uns von den außergewöhnlichen Motiven treiben und haben die Chance, die herrliche dunkle Holzvertäfelung und die hohen Räume im Innenraum zu fotografieren mit dem größten Blickfang, der berühmten Treppe mit den roten Stufen, durch die man ins offen gestaltete Obergeschoss gelangt. Nach unserer Rückkehr ins Hotel lassen wir den Abend gemütlich ausklingen.

    Porto

    Porto

    Porto


    Tag 2: Mercado Ferreira Borges / Palácio da Bolsa / Ribeira-Viertel / Catedral da Sé / Ponte Luis I zur Blauen Stunde

    Am frühen ersten Vormittag in Porto begeben wir uns direkt zu Fuß in Richtung Ribeira. Unser erster Spot wird die bekannte Markthalle Mercado Ferreira Borges sein. Von außen bis innen ist dieser Markt mit seiner großartigen roten Eisenarchitektur ein echter Hingucker, daher werden wir nicht versäumen, seine rote Farbe und den schönen Kontrast zum blauen Himmel fotografisch einzufangen. Gegenüber vom roten Eisenbau befindet sich der prächtige Palacio da Bolsa, ein gewaltiges Bauwerk, welches seit dem Jahre 1842 als Börsenplatz von Porto genutzt wurde und gleichzeitig eines der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Region darstellt.

    Nach einer kurzen Verschnaufpause geht nun ins historische Ribeira Hafen-Viertel, welches als Weltkulturerbe der UNESCO ausgezeichnet wurde. Charakteristisch sind die romantischen schmalen Gassen mit Kopfsteinpflastern & steilen Treppen. Alte pittoreske Häuser mit ihren bunten Fassaden bieten sich wunderbar zum Fotografieren an. Je näher wir dem Douro kommen, desto mehr nähern wir uns dem touristischen Epizentrum. Die Ufer-Promenade ist von mittags bis spät abends sehr betriebsam. Sie besticht durch ihre große Auswahl an Restaurants, Bars und Cafés mit einem wunderschönen Blick auf den Rio Douro und auf die berühmte Brücke Ponte Dom Luis I. Am Fluß genießen wir die lebendige Stimmung und suchen auf unserer fotografischen Entdeckungstour attraktive Lokationen auf.

    Porto

    Porto

    Porto

    Wir legen ein Mittagessen ein und besuchen nun gestärkt die prunkvolle Catedral da Sé, die auf einem Hügel in der Altstadt über Porto wacht. Sie ist eine der wichtigsten katholischen Kirchen auf der iberischen Halbinsel und Sitz des Bischofs des Bistums Porto. Beim näheren Herantreten an die prächtigen Fassaden, werden wir die Schönheit der Kathedrale mit ihren einzigartigen Buntglasfenstern erkennen und feststellen, dass der äußerliche Schein einer Festungsanlage trügt. Wir fotografieren oder genießen den traumhaften Ausblick über die Stadt und freuen uns nun auf die anschließende individuelle Zeit zur Entspannung im Hotel.

    Am späteren Nachmittag machen wir uns direkt auf den Weg zum Ufer des Rio Douro, an dem uns viele tolle Motive für spektakuläre Langzeitbelichtungen zur Blauen Stunde erwarten. Der Hafen der Altstadt, die atemberaubende Brückenkonstruktion Ponte Dom Luis I sowie die historischen Rabelo Boote lassen unsere Fotografen-Herzen höher schlagen – ein perfekter Spot für einen Nachtworkshop. Zum Abschluss unseres aufregenden Tages werden wir den Abend ruhig bei einem gemeinsamen Essen ausklingen lassen.

    Porto

    Porto

    Porto


    Tag 3: Mercado do Bolhão / Capela das Almas / Café Majestic / Bahnhof São Bento / Casa da Música / Praia Matosinhos

    Am zweiten gemeinsamen Morgen besuchen wir die Gemüsemarkthalle Bolhão eine wichtige Attraktion in Porto, denn nirgendwo sonst kann man tiefer in den Alltag der Einheimischen eintauchen als an diesem Ort. Gleich neben dem Markt stoßen wir auf die Capela das Almas, einer Kapelle, die nicht selten als die schönste von Portugal bezeichnet wird. Grund dafür ist nicht etwa ihre Größe, es sind vor allem die aufwendigen blauen Wandfliesen der Kirche, die im Stadtbild von Porto öfters zu sehen sind. Im Anschluss flanieren wir zum berühmten Café Majestic auf der Rua de Santa Catarina 112, welches mit der Geschichte Portos der 20er Jahre und der Tradition der Kaffeehäuser verbunden ist. Der Architekt João Queirós schuf die vornehme, ganz dem Pariser Geschmack seiner Zeit entsprechende Atmosphäre eines 'Café chic'. Dieses ausgesuchte Ambiente lädt dazu ein, die faszinierende „Belle Epoque" wieder zu erleben und natürlich dessen Besonderheiten zu fotografieren.

    Porto

    Porto

    Porto

    Der frühe Nachmittag steht ganz im Zeichen von São Bento, einem der schönsten Bahnhöfe der Welt. Auf dem Gelände des ehemaligen Klosters Mosteiro de São Bento de Ave-Maria gelegen, besticht der Bahnhof nicht nur durch seine beeindruckende Architektur, sondern vor allem mit seiner Eingangshalle und Wänden, die mit über 20.000 Azulejos des Malers Jorge Colaço überzogen sind; die berühmten portugiesischen Keramikfliesen, auf denen die Geschichte Portugals dargestellt wird. Wir nehmen uns hier die Zeit, die unglaubliche Vielzahl von Motiven mit deren bezaubernden Details aufzunehmen und mit den Mitteln der Bildgestaltung gekonnt in Szene zu setzen.

    Nach einer wohlverdienten Erholungspause im Hotel besteht die Möglichkeit, den Tag nun individuell ausklingen zu lassen, etwas zu entspannen oder zu flanieren. Sollte Ihr Hunger auf Fotografie noch immer nicht gestillt sein, fahren wir in den Nachmittagsstunden zum Jardim da Rotunda da Boavista, einem grünen Garten in einem riesigen Kreisverkehr in dessen Herzen sich das historische "Denkmal der Helden des Halbinselkriegs" befindet. Gleich gegenüber stoßen wir auf das städtische Konzerthaus Casa da Música, ein interessantes Exemplar für zeitgenössische Architektur, welches durch seine außergewöhnliche Form und polygonales Volumen sofort ins Auge fällt und nicht nur Musiker anzieht … auch uns Fotografen ;-)

    Am Abend fahren wir zum Praia Matosinhos, dem bekanntesten Sand- und Surferstrand in Porto mit seinen weiten goldenen Sandflächen, Wellen und der Festungsanlage Castelo do Queijo. Zum Sonnenuntergang haben wir die Möglichkeit, uns den Langzeitbelichtungen am Wasser zu widmen und in einem der großartigen Restaurants in dieser Gegend frischen Fisch zu essen, bevor wir uns mit der Metro auf den Rückweg zum Hotel begeben.

    Porto

    Porto

    Porto


    Tag 4: Vila Nova Gaia / Weinprobe am Douro / Freizeit & gemeinsames Abendessen

    An unserem letzten vollen Tag in Porto frühstücken wir zunächst ausgiebig, bevor wir uns auf den Weg nach Vila Nova Gaia, der Heimat des portugiesischen Nationalgetränks, dem Portwein, machen. Wir überqueren die Dom Luis I-Brücke und haben auf der anderen Seite des Douro‘s, in Vila Nova de Gaia, einen wunderbaren Ausblick auf die zahlreichen Portwein-Boote „Barcos rabelos“ am Flusslauf und die bunten Fassaden der Ribeira. Inmitten der Kellereien (Calem, Sandeman oder Porto Cruz) haben wir die Qual der Wahl zwischen den vielen Portweinherstellern, die neben Portweinproben auch Besichtigungen ihrer Lagerhäuser anbieten. Nachdem wir mit der Seilbahn hinauf zum Jardim do Morro gelangt sind, werden wir dort eine fantastische Aussicht auf die Uferpromenade genießen.

    Die Mittagszeit nutzen wir individuell zur Erholung für den bevorstehenden letzten Shooting-Abend. Wir entscheiden gemeinsam, welche der vielen Attraktionen wir uns für die HDR-Nachtfotografie vornehmen und respektieren, wenn jemand auch ganz individuell nochmal einen Spot unter die Lupe nehmen möchte. Zum Ausklang unserer Fotoreise werden wir die glitzernden Lichter von Porto beim gemeinsamen Abendessen genießen und unsere fotografischen Erlebnisse noch einmal Revue-passieren lassen.

    Porto

    Porto

    Porto


    Tag 5: Heimreise

    Mit vielen neuen Eindrücken und Fotos in der Kamra geht es heute auf die Heimreise.

    Hinweis:   Wir behalten uns vor, das genaue Tages-Programm ggf. kurzfristig vor Ort anzupassen, um auf die jeweiligen Wetter- und Lichtverhältnisse eingehen zu können. 


    Unterkunft

    Romantik, Historisches Flair und Genuss pur!


    http://www.castelosantacatarina.com.pt

    Lage:
    Dieses helle Hotel befindet sich in einem rund hundert Jahre alten Gebäude und verfügt über Wände mit portugiesischen Glasur-Fliesen. Es ist umgeben von Gärten und 0,3 km vom U-Bahnhof Marquês und 2,7 km von der Casa da Música entfernt. Der historische Stadtkern von Porto befindet sich 850 m Nähe. 

    Hotelausstattung:
    Das Castelo Santa Catarina liegt in einem Schloss inmitten von Landschaftsgärten und bietet Übernachtungen im Zentrum von Porto sowie ein Frühstück mit traditionellen portugiesischen Gerichten. Einige der Zimmer des Castelo Santa Catarina verfügen über Dekorationen aus dem frühen 20. Jahrhundert, darunter kunstvolle Kommoden und große Betten mit geschnitzten Kopfteilen. Einige der Zimmer im Hauptgebäude verfügen über einen eigenen Balkon, andere über einen Blick auf den mediterranen Garten. Die Gäste können sich in den hochklappbaren Liegestühlen im Garten sonnen oder die traditionellen glasierten Fliesen im Innenhof erkunden. Ein Aperitif oder ein kaltes Getränk kann im Garten genossen werden.

    Zimmerausstattung:
    Die dezenten, individuell eingerichteten Zimmer verfügen über kostenloses WLAN und einen Flachbildfernseher. Teilweise haben die Zimmer handbemalte Decken und Panoramablick. Einige befinden sich im Hauptgebäude, andere im Garten. Zimmerservice steht zur Verfügung. Das kostenlose Frühstück wird auf einer möblierten Terrasse serviert. Es gibt eine legere Bar/Lounge, eine Kapelle und einen Garten mit Schatten spendenden Palmen.

    Castelo Santa Catarina

    Castelo Santa Catarina

    Castelo Santa Catarina


    • Was soll ich mitbringen

      • Gute Laune, Motivation und Liebe zur Fotografie
      • Wenn vorhanden: eine Spiegelreflexkamera (analog oder digital); ansonsten Bridge- oder Kompaktkamera mit Bedienungsanleitung
      • Speicherkarten, Akkus, Ladegerät
      • Verschiedene Objektive bzw. Brennweiten: von Super-Weitwinkel bis leichtes Tele (wie vorhanden)
      • Optische Filter: z. B. Polfilter oder Grau(verlaufs)filter (soweit vorhanden)
      • Stabiles Stativ, Fernauslöser (soweit vorhanden)
      • Bequemer Fotorucksack oder Fototasche (auch für kurze Fotowalks in der City geeignet)
      • Wenn möglich: Laptop/Tablet zur Datensicherung (inkl. Kartenlesegerät) oder ggf. Bildbearbeitung (individuell)

        Die Ausrüstungsliste soll lediglich eine Hilfe sein; sie ist nicht als Dogma zu verstehen. Wer unsicher ist, kann sich darauf verlassen, dass er mit den genannten Artikeln sehr gut vorbereitet ist.

        Download Dokumente:
      • Materialliste
    • Wichtige Hinweise

      • Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen. Bei Nicht Erreichen der Mindestteilnehmerzahl von 6 Personen behalten wir uns vor, die Reise bis 28 Tage vor Reisebeginn abzusagen
      • Zahlungs- /Stornierungsbedingungen: es gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen
      • Versicherung: Der Abschluss einer Annullierungskostenversicherung sowie einer Rückreisekostenversicherung, welche im Notfall eine Evakuation, einem lokalen Klinikaufenthalt und die Rückreisekosten übernimmt, wird dringend empfohlen
      • Einreisebestimmungen für Portugal: Deutsche, Schweizer und Österreichische Bürger benötigen für die Einreise einen gültigen Personalausweis oder einen Reisepass. Die Dokumente müssen bis zum Ende der Reise gültig sein
      • Währung: EURO (Portugal)
      • Fitness: Die Reise stellt keine hohen körperlichen Anforderungen. Sie sollten jedoch entsprechend fit sein, um an moderaten Fotowalks in der City oder Spaziergängen teilzunehmen. Vereinzelte Foto-Locations können unter Umständen etwas bergauf laufen beinhalten.
    • Google-Karte

    • Wissenswertes

      Direkt vor der Mündung des Douro in den Atlantischen Ozean liegt die mit 330.000 Einwohnern zweitgrößte Stadt Portugals. Porto ist die Hauptstadt des Distriktes Porto und wurde bereits seit der Castrokultur besiedelt. Nach der Besatzung durch die Römer und der Unterwerfung durch die Mauren, startete unter Führung von Alfonso I. Henriques, dem ersten König des Landes, im Jahre 1130 der große Kreuzzug. Seit 1996 ist die Altstadt Portos als Weltkulturerbe der UNESCO eingetragen.

      Die Stadt zeigt sich heutzutage sehr facettenreich. Prachtvoll und marode, laut und leise, wunderschön und dem Verfall nahe, so präsentiert sich die heimliche Hauptstadt Portugals ihren Besuchern. Das Stadtbild wird im Gegensatz zu dem von Lissabon nicht durch von altem Reichtum kündenden Palästen geprägt, vielmehr offenbart sich durch Juwelierläden, Kontore und Bankhäuser, wo in Portugal das Geld verdient wird. Am südlichen Ufer des Flusses Duoro bietet sich der schönste Eindruck von der wundervollen alten Metropole. Hier, wo die Portweinkeller nicht nur den fantastischen Wein vermuten lassen, kann der Urlauber seinen Tag an der Uferpromenade in kleinen gemütlichen Cafès oder Restaurants bei tollem Wein und herrlich duftender Dorade wohl am besten ausklingen lassen.

      Egal ob zu Fuß oder mit der Straßenbahn, es gibt für jeden Touristen sein ganz besonderes Highlight. Die Straßenbahn bringt Sie bis zur romantischen Mündung der Duoro, wo der atemberaubende Blick auf den Atlantik die Gäste der Stadt fesselt. Die Eindrücke lassen sich gut in einem der zahlreichen Restaurants und Terrassen-Cafès verarbeiten.

    Buchen Sie jetzt!

    Schicken Sie uns eine unverbindliche Anfrage oder buchen Sie direkt mit dem Anmeldeformular


    Kathrin Brockmann
    Zum Hopfengarten 10
    63303 Dreieich-Offenthal

    Mobil: +49 (0) 177-34 994 74
    Email:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    ANMELDEN    |     ABMELDEN

    webdesign by Drela GmbH